OK

OK Cancel

Danke!

Schliessen

Gesichtspflege bei unreiner Haut

Unreine Haut lässt sich vor allem durch die richtige Gesichtspflege positiv beeinflussen. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Gesichtspflege unreiner Haut beachten müssen.

Gesichtspflege bei unreiner Haut
Vichy-Gesichtspflege-unreine-Haut

Reinigung vor der Gesichtspflege bei unreiner Haut

Bevor es an die Gesichtspflege Ihrer unreinen Haut geht, sollten Sie Ihr Gesicht gründlich reinigen. Dies ist äußerst wichtig, um verstopfte Poren zu reinigen und abgestorbene Hautschuppen zu entfernen. Dadurch ist die unreine Haut optimal auf die anschließende Gesichtspflege vorbereitet. Versuchen Sie auch die Reinigungsmethode Double Cleansing, so stellen Sie sicher, dass keinerlei Rückstände auf Ihrer Haut bleiben.

Gesichtspflege bei trockener, unreiner Haut

Obwohl Ihre Haut zu Unreinheiten neigt und jede Menge Talg produziert, benötigt sie gleichzeitig jede Menge Feuchtigkeit. Das erkennen Sie vor allem daran, dass sich Ihre Haut an manchen Stellen schuppt. Greifen Sie hier zu einem Serum mit hohem Wasseranteil. Dies ist die ideale Ergänzung Ihrer Gesichtspflege bei unreiner Haut und spendet Feuchtigkeit ohne einen fettigen Film auf der Haut zu hinterlassen.

Gesichtspflege bei unreiner Haut

Wichtig bei der Gesichtspflege unreiner Haut ist, dass die Pflege nicht zu reichhaltig ist. Greifen Sie zu einer Textur, die Feuchtigkeit spendet und dennoch die Poren nicht verstopft. Mittlerweile gibt es nicht nur Gesichtspflege, die lediglich auf unreine Haut abgestimmt ist. Auch immer mehr Anti-Aging-Gesichtspflege unterscheidet beispielsweise zwischen fettiger Haut und unreiner Haut. So können Sie in jedem Alter zur passenden Gesichtspflege greifen und Ihre unreine Haut in den Griff bekommen.

Meist gelesen

Reine Typsache – wie Sie Ihren Hauttyp bestimmen können

Gesichtspflege

Reine Typsache – wie Sie Ihren Hauttyp bestimmen können

Wir alle sind besonders – und damit auch unterschiedlich. So ist es auch unsere Haut: Ob wir zu trockener Haut oder zu fettiger Haut neigen, ist eine Frage des Typs. Und die Beschaffenheit unserer Haut wird durch genetische Faktoren sowie UV-Strahlung und viele weitere Einflüsse (mit)bestimmt. Was alle Hauttypen gemeinsam haben: Sie brauchen Pflege. Je besser sie die Bedürfnisse Ihrer Haut kennen, umso gezielter können Sie auf sie eingehen.

Weiterlesen

go to top