getGeoIPCountryCode = US SiteAppCode = CH_DE Test : 'CH_DE/US'

OK

OKCancel

Danke!

Schliessen

Stärkung Ihrer Haut gegen innere und äußere Einflüsse

Stärkung Ihrer Haut gegen innere und äußere Einflüsse
  • favoris

Es gibt zahlreiche innere und äußere Faktoren, die das Aussehen Ihrer Haut beeinflussen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Haut stärken und Ihre Energie bewahren können.

Innere Faktoren:

Ihre Haut wird durch natürliche Veränderungen innerhalb Ihres Körpers und Ihren Lebensstil beeinflusst.

Hormonelles Ungleichgewicht: Vor allem in der Pubertät ist das hormonelle Ungleichgewicht besonders stark. In Folge der erhöhten Talgproduktion wird die Haut unrein und besonders anfällig für Akne. Auch während der Schwangerschaft verändern sich die Hormone und können die Fasern von Kollagen und Elastin schädigen. Eine entscheidende Phase der hormonellen Veränderung sind die Wechseljahre. Zu dieser Zeit haben die abgesonderten Hormone eine austrocknende Wirkung auf die Haut und sorgen für einen Verlust der Elastizität.
Schlafmangel: Wenn Sie regelmäßig weniger als sechs Stunden pro Nacht schlafen, verschlechtert sich die Gesundheit Ihrer Haut enorm und der Alterungsprozess wird beschleunigt. Folglich bekommt Ihre Haut mehr Falten, Flecken und das Gewebe verliert an Festigkeit.
Tabak: Als Ursache für oxidativen Stress, trägt Tabak zur Bildung von Altersflecken auf der Haut und zur Entwicklung von Falten bei.

Äußere Faktoren

Auch Ihr Lebensstil und äußere Faktoren, wie Umweltbelastungen oder Sonneneinstrahlung können den Gesundheitszustand und die Beschaffenheit Ihrer Haut verändern.
UV-Strahlen: Sie erzeugen freie Radikale, die Schutzmechanismen der Haut schwächen, verursachen eine vorzeitige Hautalterung und stören die Synthese von Melanin.
Umweltverschmutzung: Verändert die Schutzfunktion der Hautbarriere und das Säure-Basen-Gleichgewicht. Zudem macht Umweltverschmutzung die Haut empfindlicher.
Temperatur: Zu heiße oder zu kalte Temperaturen können Ihre Poren erweitern, Rötungen hervorrufen oder die Haut stark austrocknen.

Welche Pflege stärkt die Haut gegen äußere Einflüsse?

Reinigen Sie Ihr Gesicht morgens und abends von Verunreinigungen. Verwenden Sie hierfür je nach Hauttyp Mizellen-Gesichtswasser, Reinigungsmilch- oder Gel. Schützen Sie Ihre Haut anschließend durch ein hochkonzentriertes Serum vor Schadstoffpartikeln und Angriffen von freien Radikalen.
Tragen Sie zum Abschluss jeweils eine Feuchtigkeitscreme auf, die idealerweise Kombucha enthält, Ihre Haut glättet und sie strahlen lässt. Auch Produkte mit Rhamnose und Hyaloronsäure wirken ersten Anzeichen der Hautalterung entgegen.

Unsere Produktempfehlung

  • 14705Erfrischendes Reinigungs-Gel00Pureté ThermaleFACE CAREGesichtsreinigungHautberuhigende Pflege
    Erfrischendes   Reinigungs-Gel
  • 13463Dynamisches Feuchtigkeits-Serum00Aqualia ThermalFACE CAREGesichts-SerumFeuchtigkeitspflege für das Gesicht
    Dynamisches Feuchtigkeits-Serum
  • Meist gelesen

    Anti-Aging-Food: Ihr Beauty-Menü für reife Haut

    Gesichtspflege

    Anti-Aging-Food: Ihr Beauty-Menü für reife Haut

    Die reife Haut ab 60 Jahren bedarf nicht nur einer besonderen Pflege, auch die Ernährung kann Ihre Haut nachhaltig beeinflussen. Dr. Martine Pellaë, Ernährungswissenschaftlerin und Florenche Benech, Leiterin der internationalen Entwicklung für Pflege bei Vichy, geben Ihnen Tipps für die richtige Anti-Aging-Ernährung.

    Weiterlesen

    go to top